Sunset at the Sea

Montana, USA

Montana (The Treasure State) ist der viertgrößte Bundesstaat der USA und der nördlichste der Rocky Mountain Staaten, und mit ca. 2 Millionen Einwohnern nicht gerade dicht besiedelt. Höchster Berg ist der 3.903 Meter hohe Granite Peak in den Beartooth Mountains.

Im Westen begrenzen die Rocky Mountains den Staat und im Osten gibt es die weiten Ebenen der Great Plains. Wer einmal durch Cut Bank gefahren ist, wird das Schild entdecken: „Cut Bank – where the Mountains meets the Plains“. Cut Bank ist vom Osten kommend ein guter Start, den berühmten Glacier Nationalpark zu entdecken, die spektakuläre 88 km lange Panoramastraße „Going to the Sun Road“ zu erobern.

Gut ausgebaute Highways erschließen Montana und die gesamten Vereinigten Staaten, perfekt für einen Roadtrip. Direkt an dem Interstate 90 liegt das Gräberfeld und die Gedenkstätte „Little Big Horn“. General Custers letzte Schlacht am 25. Juni 1876 gegen Sitting Bull und Crazy Horse und andere hier versammelte Indianerstämme ging hier verloren.

Im Süden Montanas geht die Grenze des Staates durch den Yellowstone National Park. Einer Welt voller Naturwunder, Grizzlys und Wölfen. Einer der größten Flüsse Montanas, der Yellowstone River gab dem Park seinen Namen, er mündet in den gewaltigen Missouri. Der Beartooth Pass mit seinen 3336 m Höhe führt durch unglaubliche Landschaftpanoramen zu den Pryor Mountains. Dort sind Wildpferde geschützt. Ausgangspunkt zu den Pryor Mountain Wildpferden ist das Örtchen Lovell.

Montana ist als „Big Sky Country“ bekannt. Die Hauptstadt ist Helena.